Info-Center

Das Info-Center bietet Ihnen eine Knowlegde Base zu Themen wie Bonität, Inkasso, Direktmarketing

Ganz gleich, ob es um Neukundenprüfung, Risikobewertung oder die Optimierung des eigenen Forderungsmanagements geht: Wenn Sie sich mit dem Thema Kunden- und Risikomanagement auseinandersetzen wirft dies eine Vielzahl von Fragen auf.

Deshalb halten wir für Sie in unserem Info-Center die wichtigsten Antworten rund um das Credit Management bereit.

Die neuesten Einträge

Bei Außenprüfungen werten die Finanzbehörden innerbetriebliche Kontrollsysteme als Indiz für Steuerehrlichkeit. In der betrieblichen Praxis herrscht allerdings schon Unsicherheit bei der Identifikation steuerlicher Risiken. mehr...

30.10.2018

Die Preisfrage

Eine Unternehmensübergabe ist oft emotional – und doch gilt es mehr denn je, einen kühlen Kopf zu bewahren. Vor allem beim Preis. Denn selten stimmen die Vorstellungen des scheidenden und des folgenden Chefs überein. mehr...

Duzen oder Siezen im Job – was ist passender? Ein „Du“ kann unangemessene Nähe provozieren, ein „Sie“ wiederum kühle Distanz, die das Teamwork trüben kann. Zwei junge Führungskräfte und ein Experte berichten, warum sie sich für welche Anrede entschieden haben und welchen Einfluss das auf den Führungsstil hat. mehr...

Sie versprechen viel: Mit einem Inserat in der richtigen Online-Nachfolgebörse scheint der Firmenverkauf so einfach wie der Handel über Ebay. Mancher Dienstleister positioniert sich gar als Parship für Unternehmen. Was taugen Unternehmensbörsen im Internet? mehr...

Profitieren Sie noch bis zum 15. Oktober von den günstigen Frühbucherkonditionen. Es erwarten Sie inspirierende Vorträge, praxisrelevante Workshops und spannende Diskussionen zu den Themen Digitalisierung, Credit Management und Datenschutz. mehr...

Auch kleine und mittlere Unternehmen brauchen Facebook, Instagram, Youtube & Co., um Kunden zu erreichen. Damit das gelingt, müssen sie regelmäßig Beiträge veröffentlichen und sich mit anderen Nutzern austauschen. Mit den passenden Social-Media-Tools können sie dabei Zeit und Ressourcen sparen. mehr...

E-Mails entwickeln sich zunehmend zur Plage. In einer aktuellen Studie gaben 40 Prozent der Befragten an, sie sogar noch im Bett zu bearbeiten. Dabei gibt es für Berufstätige längst Mittel und Wege, um die E-Mail-Flut einzudämmen mehr...

Viele Geschiedene profitieren noch im Alter vom Expartner – oder müssen zu dessen Gunsten Rentenverluste hinnehmen. Grund ist der gesetzlich vorgeschriebene Versorgungsausgleich. Warum es sich gerade für Unternehmer lohnt, über maßgeschneiderte Lösungen nachzudenken. mehr...

02.10.2018

Stayin' Alive

Die Digitalisierung bedroht Produkte und Dienstleistungen, die bis eben noch als unverzichtbar galten. Einige Geschäftsmodelle sterben ganz aus. Endet damit auch die Erfolgsgeschichte des deutschen Mittelstands, dessen Trümpfe bisher Verlässlichkeit und Haltbarkeit waren? mehr...

Jetzt hat auch das Statistische Bundesamt die Zahlen zur Insolvenzentwicklung im ersten Halbjahr 2018 vorgelegt (12.09.18). Die Creditreform Wirtschaftsforschung war – wie immer – schneller: Mit einer Schätzung zum Ende des Halbjahres konnten wir Zahlen zur Entwicklung in Deutschland bereits am 27.06.18 publizieren. mehr...

Der Zweck jedes Unternehmens ist es, Gewinne zu schreiben. Da erscheint es auf den ersten Blick widersinnig, dass einige Betriebe – und das auf Jahre hinaus – nur Verluste registrieren. Wie können solche Unternehmen überhaupt überleben? Und wie viele sind von „roten Zahlen“ betroffen? mehr...

Untersucht hat die Creditreform Wirtschaftsforschung bereits die Schuldentragfähigkeit deutscher Unternehmen (siehe Newsletter 4 18). Nun geht es im Zeichen einer allgegenwärtigen Krise auch um den Kern unternehmerischen Handelns – den Gewinn. mehr...

Die Fakten sind bekannt: Die Gründungszahlen in Deutschland gehen seit zwei Jahrzehnten zurück. So befindet sich die jährliche Anzahl an Unternehmensgründungen bei nur noch 67 Prozent des Niveaus von 2005. Immerhin: Bei den neu gegründeten Hightech-Unternehmen ist der Rückgang weniger stark ausgeprägt. mehr...

Ohne den Großhandel würde unsere Wirtschaft nicht funktionieren. Als Experte und Lieferant steht der Großhandel mit seinen Dienstleistungen in ebenso vielfältigen wie engen Beziehungen zu verschiedensten Wirtschaftsbereichen: von der Gastronomie bis zum Einzelhandel, vom Handwerk bis zur Industrie. mehr...

Die Bundesbank veröffentlichte im September die Ergebnisse der Zahlungsverkehrsstatistik für das Jahr 2017. Wir wollen hier die Ergebnisse widergeben. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass der Zahlungsverkehr digitaler und europäischer wird. mehr...

Der Boom für Chinas Volkswirtschaft ist nicht frei von Problemen. Da ist nicht nur der amerikanische Präsident, der mit Drohungen und Zöllen einen Handelskrieg in Gang setzt. Auch die Lage der Währung und damit zusammenhängend die Zahl der Insolvenzen, die ihren negativen Ausschlag an den Börsen finden, sorgen für Unsicherheit. mehr...

Inspirierende Vorträge, praxisrelevante Workshops, spannende Diskussionen und Networking erwartet die Teilnehmer am 27. November 2018 in Düsseldorf auf dem Deutschen Großhandelstag 2018. mehr...

Im Zuge der explosionsartigen Vermehrung des Onlinehandels haben Lärm- und Schadstoffbelastungen stark zugenommen. Das wollen die Städte nicht länger hinnehmen. Wirksame Konzepte zur Entlastung der Innenstädte müssen her. mehr...

Immer wieder sorgt die private Mitbenutzung von Firmenwagen für Streit mit dem Finanzamt. Schuld daran trägt sicher auch die kaum überschaubare Anzahl steuerlicher Einzelregelungen.

mehr...

Firmen können mit Hilfe des IT-Leasings neue Technologien früher und schneller einführen – und somit besser auf sich ändernde Anforderungen des Marktes reagieren. Doch nicht immer bietet sich diese Finanzierungsform an. mehr...

© 2018 Creditreform Flensburg Hanisch KG / Creditreform Neumünster Hanisch KG

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt